Der Pearl-Index bei der Verwendung eines Zykluscomputers

verhuetungssicherheit verhuetungscomputerDer Pearl-Index beurteilt die Sicherheit eines Verhütungsmittels. Er gibt an, wie viele Frauen bei Verwendung einer Verhütungsmethode innerhalb von zwölf Monaten schwanger werden.
Beispiel: Hundert Frauen wenden 12 Monate lang mit eine bestimmte Verhütungsmethode an und vier werden schwanger, so liegt der Pearl-Index dieser Methode bei vier.
Die Sicherheit wird durch Studien unterlegt, deren methodische Grundlagen sehr unterschiedlich sind und denen häufig standardisierte Bedingungen fehlen.
Zudem gibt es wenig unabhängige Studien.

Über die Verhütungssicherheit eines symptothermalen Zykluscomputers kann folgende Aussage getroffen werden:

 

Symptothermale Zykluscomputer – cyclotest ca 1-3. Unwahrscheinlichkeit einer ungewollten Konzeption: 98,3%